Anbindung des Markkleeberger Sees an die Pleiße

Der Leitplan des wassertouristischen Nutzungskonzepts für das Leipziger Neuseenland beinhaltet eine bootsgängige Verbindung zwischen dem Markkleeberg See und der Pleiße. Die Ausbindung aus dem See erfolgt am nordwestlichen Ufer, die Einbindung in die Pleiße unterhalb des agra-Wehres. Zwischen diesen beiden Punkten ist eine ca. 1,4 km lange Gewässerverbindung herzustellen, die unmittelbar vor der Einmündung in die Pleiße ein Schleusenbauwerk zur Überwindung eines Höhenunterschieds von ca. 3,80 m beinhaltet.

 

Wasserschlange

Zum Vergrößern bitte anklicken