Partner

Das Kommunale Forum Südraum Leipzig ist Bestandteil eines engmaschigen Netzwerkes von Akteuren, die sich für die Regionalentwicklung engagieren. Nur im Zusammenwirken der unterschiedlichsten Partner ist eine erfolgreiche Entwicklung garantiert. An dieser Stelle sollen einige wenige Partner explizit benannt werden.

Der Freistaat Sachsen als Finanzier der Mittel zur Hebung des Folgenutzungsstandards in Bergbauregionen gemäß § 4 des Verwaltungsabkommens zwischen dem Bund und dem Freistaat über die Finanzierung der Braunkohlensanierung (§ 4-Maßnahmen) ist der bedeutendste Fördermittelgeber für die Realisierung von Projekten auch des Kommunalen Forums.
Darüber hinaus fördert er die Zweckverbandsarbeit durch die finanzielle Unterstützung von Vorhaben im Rahmen der interkommunalen Zusammenarbeit.

Die Lausitzer und Mitteldeutsche Bergbau-Verwaltungsgesellschaft mbH (LMBV), ein hundertprozentiges Unternehmen des Bundes, hat die Aufgabe, die ehemaligen Braunkohlenabbaugebiete in der Lausitz und im Mitteldeutschen Bergbaurevier zu sanieren und damit Voraussetzungen für eine Nachnutzung dieser Areale zu schaffen. Im Ergebnis der Sanierung stehen industrielle Altstandorte für die Ansiedlung von Industrie und Gewerbe zur Verfügung. Mit der Sanierung der Tagebaugebiete und der Herstellung der Tagebaurestseen durch die LMBV sind diese Gebiete für eine touristische Nutzung vorbereitet.

Der Grüne Ring Leipzig ist auf Grund seiner territorialen, vor allem aber seiner inhaltlichen Überschneidung bzgl. des Aufgabenspektrums der wichtigste Partner für das Kommunale Forum bei der Realisierung des Gewässerverbundes im Leipziger Neuseenland, der seitens des Grünen Ringes ebenfalls als Schlüsselvorhaben betrieben wird.
Die seit vielen Jahren kontinuierlich betriebene Zusammenarbeit hat gerade im Bereich planerischer und konzeptioneller Vorleistungen vielfach zu wirtschaftlichen Synergien für beide Partner geführt.

Der Tourismusverein Leipziger Neuseenland mit seiner Kernaufgabe der Förderung der touristischen Entwicklung durch die Konzipierung und Vermarktung touristischer Angebote und Produkte ist ein entscheidender Partner für die Planung und Realisierung von tourismusrelevanten Infrastrukturen. Er ist das Bindeglied zu den Dienstleistern im Tourismusgewerbe und kann damit deren Interessen frühzeitig in Planungsprozesse einbringen.